35:7! Huskies unterliegen in Elmshorn! full screen background image

Next Game

Facebook Fans

Sonntag, 30 Juni 2019 21:18

35:7! Huskies unterliegen in Elmshorn!

geschrieben von
Gegen die Pirates fand die Hamburger Offense oft kein Durchkommen Gegen die Pirates fand die Hamburger Offense oft kein Durchkommen Foto: Maxi Zimmer

Hamburg - Am Sonntag unterlagen die Hamburg Huskies in Elmshorn bei den Fighting Pirates mit 35:7. Durch die Niederlage rutschen die Huskies auf den sechsten Tabellenplatz ab.

Bei sonnigen 30 Grad reisten die Hamburg Huskies am Sonntag nach Elmshorn, um dort gegen die bisher ungeschlagenen Fighting Pirates anzutreten. Zu Beginn des Spiels, sah es für die Hanseaten nicht schlecht aus. Die Pirates nutzten ihren ersten Angriffsdrive, um mit ihrer äußerst effektiven Offense über das Feld zu marschieren und den Drive letztlich mit einem 17-Yard-Lauf durch US-Running-Back Khairi Dickson zur 07:00-Führung abzuschließen. Die Hamburger starteten dagegen eher schleppend, bereits nach drei Spielzügen war die erste Angriffsserie vorbei. Doch auch die Pirates mussten im Gegenzug punten und so erhielten die Huskies erneut die Chance auf den Ausgleich. Diese nutzten sie auch. Quarterback Moritz Maack führte seine Offense über das Feld und fand zum Abschluss Wide Receiver Maximilian Donalies über 11 Yards in der Endzone. Mit dem 07:07-Ausgleich, ging es in das zweite Viertel. Dort zeigten die Elmshorner dann, warum sie den besten Angriff der Gruppe Nord haben. Zunächst lieferten sie mit einem trickreichen Running-Back-Pass von Dickson auf den US-Quarterback Ryan Sample kurz vor der Hamburger Endzone für die erneute Führung, ehe Sample kurze Zeit später seinen Receiver Benjamin Mau über 11 Yards in der Endzone bediente. Da die Hamburger ihre Drives nicht nutzen konnten und jeweils per Punt den Ballbesitz abgeben musste, ging es mit 21:07 in die Halbzeitpause.
Das dritte Quarter verlief recht unspektakulär. Beide Teams hatten Mühe, den Ball erfolgreich zu bewegen und gaben den Ballbesitz häufig ohne Punkte ab. Gegen Ende des dritten Viertels gelang den Hausherren dann jedoch ein weiterer Touchdown-Pass über 46 Yards zum 28:07. Das war bereits so etwas wie die Vorentscheidung, denn den Hamburgern schien bei der Hitze immer mehr die Luft auszugehen. Spieler mussten immer wieder vom Feld um zu verschnaufen. Im vierten Viertel hatten die Huskies dann noch einmal eine Chance zu punkten. Durch einen erfolgreichen Drive und kräftiger Unterstützung der Elmshorner Defense, die kurz vor der eigenen Endzone mehrere Strafen beging, standen die Huskies kurz vor der Endzone, schaffte es jedoch mit insgesamt acht Versuchen nicht, zählbare Punkte mitzunehmen. Im direkten Gegenzug bestraften die Pirates dieses Versäumnis mit einem langen Pass zum 35:07 Endstand.
Head Coach Kendral Ellison nach dem Spiel: „Es gibt keine Entschuldigung: Sie haben uns geschlagen! Wir haben heute mal wieder nicht unseren besten Football gespielt und viele Fehler begangen. Und das Ergebnis ist das Resultat davon. Die Spielpause in der kommenden Woche wird uns hoffentlich helfen, um uns zu erholen und zu stärken. Dann geht es gegen Troisdorf, wo wir hoffentlich nochmal vor der Sommerpause siegen können!“

Das Rückspiel gegen die Troisdorf Jets findet am Samstag den 13. Juli in Troisdorf statt. Danach geht es für einen Monat in die Sommerpause, die sicher für viele Spieler hilfreich sein wird, um kleinere und größere Blessuren auszukurieren.

Scores für die Huskies:

Maximilian Donalies  6  (1 TD)
Maurice Stubbe  1  (1 PAT)

twitter share
© 2019 Hamburg Huskies American Sports e.V.
Back to Top