full screen background image
Montag, 08 Mai 2017 09:50

Erstes Spiel, erster Sieg: Huskies II bezwingen Demons

Headcoach Thomas Brusch feierte einen gelungenen Einstand mit seinem Team Headcoach Thomas Brusch feierte einen gelungenen Einstand mit seinem Team Ulrike Brusch

Hamburg-Die Luft brannte am Sonntagnachmittag bei den Tennisplätzen. Bei bestem Footballwetter hatten die Huskies II auf ihrem Heimfeld beim HTHC die Neumünster Demons zu Gast.

Dabei war den Trainern wie den Spielern der Huskies die Aufregung des ersten Spieles deutlich anzumerken. Seit dem 02.10.2016 besteht dieses Team als „zweiter Anzug“ der GFL-Mannschaft der Hamburg Huskies. Dabei waren bei der Auftaktveranstaltung und im Wintertraining gerade drei von 50 Jungs, die bereits einmal das Trikot übergestreift haben. Nichts desto trotz wurde eifrig auf den 07.05.2017 hingearbeitet und es wurden etliche Theorie- und Praxiseinheiten eingelegt. Aus verschiedenen Gründen konnten allerdings weder die Huskies 2, noch die Demons aus Neumünster ein Vorbereitungsspiel absolvieren. Deshalb war das Spiel eine riesengroße „Wundertüte“, selbst für die Insider. Um 15.00 Uhr war es dann soweit, nachdem das Aufwärmen, der Passcheck, das Einlaufen mit Flaggen und der Coin Toss bravourös gemeistert wurden, fingen das Kickoff -Team und die Defense die erste Saison für die Huskies II an.

Während die Offense der Demons zunächst durch Läufe und Pässe den Ball in die Hälfte der Huskies bewegte, konnte ein fallengelassener Ball von der Huskies-Defense erobert werden. Die Huskies Offense zeigte sogleich ihr Potenzial, indem sie durch Läufe der Runningbacks und des Quarterbacks Jonas Schimske hinter guten Blocks der Offensive Line über die Außen bis kurz vor die Demons-Endzone lief. Das erste Fieldgoal der Saison, Kicker Finn Thomsen, war gut und damit waren die ersten Punkte auf dem Scoarebard (3:0). Auch den zweiten Drive der Demons beendeten die Huskies, indem sie einen Fumble zurückeroberten. Somit bleib es nach einem Quarter beim (3:0).

Obwohl die Offense der Huskies mit denkbar guter Position ins nächste Viertel startete, konnten zunächst keine Punkte eingefahren werden. Jonas Schmiske, der durch viele gute Aktionen glänzte, fand mit dem Pass über die Mitte den falschen Empfänger, sodass nach der Interception die Demosn wieder im Ballbesitz waren. Jedoch ließ die an diesem Tag insgesamt gut aufspielende Defense der Gastgeber nicht zu, dass die Demons den Ball weit über das Feld bewegen konnten und überließ wieder einmal der Offense der Huskies den Ball. 
Den nächsten Drive gaben die Huskies nach einem Fumble beim Snap schnell wieder ab. Nun schien sich das Blatt zu Ungunsten der Gastgeber zu wenden, denn die Offense der Demons legte ihrerseits einen Drive mit guten Spielzügen hin, bei dem zum Abschluss die Huskies durch einen langen Pass überlaufen wurde. Durch diesen Touchdown stand es zur Halbzeit (03:07).

Auch nach der Halbzeit fanden die Huskies nicht zu dem Bild zurück, das sie zu Beginn der Partie abgegeben haben. Die Offense musste sich nach erfolglosen Versuchen wieder durch einen Punt vom Ball trennen. Dagegen erwischte die Defense, wie bereits erwähnt, einen guten Tag und stoppte auch weitere Drives der Demons, ohne dass diese weiter punkten konnten.Im nächsten Drive der Huskies wechselten sich die Spielmacher ab und marschierten mit dem Angriff immer weiter nach vorne. Mit Erfolg, der erste Touchdown in der Geschichte des neuen Teams erzielte Tobias Somann durch einen 60 Yard Lauf. Somit war der Zwischenstand (10:07) und die Führung wechselte wieder zu Gunsten der Schlittenhunde. Jedoch sollte es nicht einfach sein, die hauchdünne Führung zu verteidigen, zumal in der nächsten Phase das Spiel ein wenig vor sich hin „dümpelte“. Immer wieder mussten sich die Angriffsformationen durch einen Befreiungsschlag vom Ball trennen und die Defenses glänzten durch Effektivität. 


In den letzten Minuten des Spiels, in denen Headcoach Thomas Brusch gern die Zeit „runtergelaufen wäre“, was aber immer schwieriger wurde, weil die Demons die Huskies-Offense in ihre eigene Hälfte drängte, entschied er sich unkonventionell zu reagieren. Er zauberte aus der Trickkiste und lies nun alle vier Reciever tiefe Passrouten laufen. Selbst nach einem ersten Misserfolg, einem unvollständigen Pass ließ er sich nicht beirren und zeigt Vertrauen in seine Offense. Diese, in Person von Jonas Schimske und Tobias Somann, nahmen die Herausforderung an und lieferten einen sehenswerten Wurf, Fang und Lauf (50 Yard) bis zum Touchdown. Die eingeladenen Zuschauer, Eltern, Freunde, Angehörige der Jugend- und der Herrenmannschaften quittierten die Aktion mit großem Applaus. Auch der anschließende Extrapunkt war erfolgreich, sodass der Zwischenstand nun (17:07) lautete. Damit war der bekannte Drops gelutscht, denn an dem Ergebnis änderten auch die letzten Versuche der Demons gegen eine starke Huskies-Defense nichts mehr. Somit gewann die zweite Herrenmannschaft der Huskies ihr mit Spannung erwartetes erstes Spiel mit (17:07).

Der Weisheit aus dem deutschen Pendant zum Football folgend ist nach dem Spiel gleichzeitig vor dem Spiel, deshalb werden die Huskies 2 sich in den nächsten drei Wochen intensiv damit befassen, die kleinen Fehler wie Frühstarts, fallengelassene Bälle und Aufstellungsfehler zu beheben und das Blocken und Tackeln zu verbessern.

Das nächste Spiel der Huskies II ist am 04.06.17 um 15:00 Uhr gegen die Lüneburg Razorbacks, dann an der neuen Spielstätte am Tribünenweg, 22111 Hamburg.

Text: Florian Seiber

twitter share
© 2017 Hamburg Huskies American Sports e.V.
Back to Top