Lars Trömel wird Defensive Coordinator full screen background image

Anzeige
NFL Wetten

Mittwoch, 07 März 2018 10:10

Lars Trömel wird Defensive Coordinator

Lars Trömel wird Defensive Coordinator Foto: Patrick Herms

Hamburg - Kurz vor dem Trainingslager stellen die Young Huskies ihren Coachingstaff noch einmal entscheidend um. Mit Ex-Panther U19 Head Coach Lars Trömel kommt nach Andrew Richardson, ein zweiter Coach aus dem letztjährigen Junior Bowl zu den Young Huskies. 

Die letzten zwei Jahre coachte Lars Trömel die U19 der Düsseldorf Panther, mit denen er es 2016 ins Halbfinale und 2017 in den Junior Bowl schaffte. Nun zog es ihn und seine Frau ans Meer nach Kiel. Die Entscheidung letztlich bei den Huskies coachen zu wollen und nicht bei einem näher gelegenen Team, kam durch eine Reihe verschiedener Gründe. "Ich kannte die Huskies schon aus den letzten Jahren und dachte damals schon, dass das ein ganz schön geiles Programm ist. Zum zweiten durch Werner Hippler und zum dritten durch Andrew Richardson (von den Paderborn Dolphins zu den Huskies gekommen, Anm. d. Red.). Andrew habe ich letztes Jahr kennen, hassen und lieben gelernt (beide Teams standen letztes Jahr im Junior Bowl, Anm. d. Red.) immer abwechselnd", so Trömel. Und weiter: "Aber letzendlich geht es für mich immer um die Aufgabe und die Rolle des DC reizt mich". Ein festes Saisonziel hat Lars allerdings nicht. "Mein Ziel ist immer besser zu werden, dazuzulernen und jede Menge Spaß zu haben. Klar ist Erfolg schön, aber letztendlich geht es darum, dass wir schöne Momente kreieren und die teilen können."

Besonders Head Coach Sebastian Schulz freut sich über den Zuwachs im Coachingstaff: „Ich kenne Lars schon seit mehreren Jahren und finde ihn als Coach absolut hervorragend. Wenn ich mir einen aussuchen könnte in Deutschland, dann ihn.“ Für ihn ist es die Möglichkeit, den Posten des Defensive Coordinators wieder abzugeben. Zuletzt hatte Schulz den Posten von Timo Aden übernommen, der aus beruflichen Gründen nicht mehr genug Zeit für die Aufgabe aufbringen konnte und sich seitdem um die Linebacker kümmert. Damit kann er sich wieder voll dem Head Coach-Posten widmen. „Ich bin sehr froh darüber, dass ich diesen Aspekt an einen so erfahrenen Coach abgeben kann. Wir haben exakt die gleiche Philosophie und damit ergänzt sich das perfekt. Er kann unsere Defense sicherlich auf das nächste Level heben“, so Schulz.

twitter share
© 2018 Hamburg Huskies American Sports e.V.
Back to Top