Young Huskies verlieren gegen Dresden full screen background image

Anzeige
NFL Wetten

Dienstag, 22 Mai 2018 10:58

Young Huskies verlieren gegen Dresden

Kaum Yards zu holen für die Huskies Kaum Yards zu holen für die Huskies Daniela Heinrich

Hamburg - Am Pfingstsonntag verloren die Hamburg Young Huskies das letzte Spiel der Hinrunde gegen die Dresden Monarchs mit 13:32. Durch den Sieg rücken die Dresdener auf den zweiten Tabellenplatz vor und sind nur noch einen Punkt hinter den Huskies, die als Tabellenerster die Hinrunde beenden. 

Bereits früh im Spiel zeigte sich, dass beide Teams auf höchstem Niveau spielen und so war es nicht verwunderlich, dass in den jeweils ersten Angriffsserien keine Punkte erzielt werden konnten. Beide Seiten hatten zunächst Probleme ins Spiel zu finden. Die Offense der Hamburger hatte erneut mit Startschwierigkeiten zu kämpfen und auch die Defense wurde im ersten Quarter mehrfach gefordert. Am Ende des ersten Quarter gelang es den Monarchs dann durch einen langen Drive, die Hamburger Endzone zu finden und so gingen die Gäste 00:06 in Führung. Anschließend hatte die Hamburger Offense einen ihrer wenigen Lichtblicke in diesem Spiel und trug den Ball bis kurz vor die Endzone, wo Quarterback Felix Hamelmann den Ball aus kürzester Distanz selber zum Touchdown und dem 06:06 Ausgleich lief. Ab diesem Moment jedoch, waren die Dresdener Gäste klar spielbestimmend. Sie nutzen einen Fehler in der Offense zum Safety und im anschließenden Drive zu einem Field Goal. Zudem fand der Angriff der Dresdener immer wieder Lücken in der Hamburger Verteidung und so bauten ihre Führung kurz vor der Halbzeit mit einem weiteren Touchdown auf 06:18 aus. 

Nach der Pause kamen die Huskies besonders in der Offense deutlich besser ins Spiel. Nach dem Kickoff waren die Hamburger in der Lage den Ball weit über das Feld zu tragen, ehe Running Back Besidone Kramer, der nach einem Wadenbeinbruch im Trainingslager wieder im Kader stand, den Abstand auf 13:18 verkürzte. Doch auch die Gäste waren weiterhin gut im Spiel und sorgten wenig später mit einem langen Pass für den nächsten Touchdown zum 13:25. Besonders ärgerlich aus Sicht der Huskies: Der anschließende Kickoff-Return-Touchdown durch Marcel Gerdes wurde auf Grund einer Strafe nicht gegeben. Und auch der Hamburger Angriff schien gegen Ende des Spiels erneut chancenlos, erzielte nur wenig First Downs. Und so war es scheinbar allein an der Defense, die Hamburger im Spiel zu halten, was ihr bis Mitte des vierten Quarter auch gelang. Doch dann fand die Dresdener Offense erneut eine Lücke in der Defense der Huskies und nutzte diese für einen weiteren langen Touchdown-Pass zum 13:32 Endstand. 

"Wir hatten mehrere Gamechanger, mit denen wir das Spiel für uns entscheiden hätten müssen, wir haben nur keinen davon genutzt", so Head Coach Sebastian Schulz nach dem Spiel. Und weiter: "Unkonzentriertheiten und undiszipliniertes Auftreten waren unser Hauptproblem an diesem Tag. Glückwunsch an Dresden, für einen sehr guten Gameplan und eine rundherum perfekte Leistung."

Am kommenden Sonntag den 27.5. beginnen die Young Huskies dann die Rückrunde. Um 15 Uhr empfangen sie die Berlin Adler am Tribünenweg.

 

Punkte für die Huskies:

Felix Hamelmann 6 (1 TD)
Besidone Kramer 6 (1 TD)
Markus Rathje 1 (1 PAT)

twitter share
© 2018 Hamburg Huskies American Sports e.V.
Back to Top