Young Huskies gewinnen Defense-Schlacht in Dresden 12:20! full screen background image

Anzeige
NFL Wetten

Montag, 04 Juni 2018 14:14

Young Huskies gewinnen Defense-Schlacht in Dresden 12:20!

Nach dem Spiel war die Freude über den Sieg groß Nach dem Spiel war die Freude über den Sieg groß

Hamburg - Am gestrigen Sonntag gewannen die Hamburg Young Huskies das Rückspiel gegen die Dresden Monarchs mit 12:20. Damit verschaffen sie sich einen 2-Punkte-Vorsprung auf den Rest der Gruppe Nord.

Bei fast schon traditionell hohen Temperaturen in Dresden erwischten die Hausherren den besseren Start. Direkt im ersten Drive marschierten die Dresdener über das gesamte Feld und gingen früh mit 06:00 in Führung. Die Hamburger Offense verlor anschließend den Ball und so nutzten die Monarchs die gute Feldposition und bauten ihre Führung auf 12:00 aus. Die Dresdener Verteidigung zeigte sich an diesem Tag in besonders guter Verfassung und stoppte auch den folgenden Hamburger Drive. Doch auch die Defense der Huskies zeigte nun ihre Stärke. Defensive End Cagri Calbay eroberte den Ball nach einem Fumble der Monarchs. Daraufhin führte Quarterback Felix Hamelmann seinen Angriff ebenfalls über das gesamte Feld und erlief aus kurzer Distanz den Touchdown zum 12:07 Anschluss. Mit diesem Spielstand ging es auf Grund starker defensiver Leistungen auf beiden Seiten dann auch in die Pause.

Zu Beginn zweiten Halbzeit gelang Quarterback Felix Hamelmann dann direkt ein langer Pass auf Wide Receiver Anton Calamita zur 12:14 Führung. Anschließend machten beide Teams genau dort weiter, wo sie aufgehört hatten. Auf beiden Seiten gab es immer wieder Turnover, so konnten z.B. Safety Markus Rathje mit zwei Interceptions und Linebacker Hamsa Mahroug mit einem eroberten Fumble, den Ball mehrfach für die Hamburger zurück gewinnen. Die Offense der Huskies musste ihrerseits den Ball jedoch häufig nach langen Drives entweder durch Strafen oder Turnovers an die Monarchs abgeben. Im vierten Viertel gelang es den Huskies dann schließlich einen ihrer langen Drives erfolgreich abzuschließen. Ein kurzer Pass auf Wide Receiver Jerome Embalo in der Endzone sorgte für den 12:20 Endstand. Die letzte Aktion gehörte, wie sollte es anders sein, jedoch der Hamburger Defense, die Sekunden vor Schluss den Dresdener Angriff kurz vor der Hamburger Endzone stoppte und so den Ausgleich verhinderte. 

"Dieser Sieg war hart erkämpft und besonders wichtig", so Head Coach Sebastian Schulz nach dem Spiel. "Beiden Seiten war klar, dass der Sieger dieses Spiels aus eigener Kraft Gruppensieger werden kann. Ich bin stolz auf die Leistung der Defense und besonders der DBs, die aus den Fehlern im Hinspiel gelernt haben. Und auch die Offense hat den Ball sehr gut bewegt heute."

Die Young Huskies gehen jetzt in eine spielfreie Woche, ehe sie dann am Sonntag dem 17.6. um 15 Uhr die Braunschweig Lions U19 empfangen.

Punkte für die Huskies:

Hammelmann 6 (1 TD)
Calamita 6 (1 TD)
Embalo 6 (1 TD)
Rathje 2 (2 PAT)

twitter share
© 2018 Hamburg Huskies American Sports e.V.
Back to Top