Young Huskies verpassen vorzeitigen Gruppensieg! full screen background image

Anzeige
NFL Wetten

Dienstag, 26 Juni 2018 09:06

Young Huskies verpassen vorzeitigen Gruppensieg!

Die Defense Line stoppt den Lauf Die Defense Line stoppt den Lauf Daniela Heinreich

Hamburg - Am Sonntag verloren die Hamburg Young Huskies im Hammer Park Stadion gegen die Junior Devils mit 21:28 und verpassten damit die Chance, sich vorzeitig den Nordmeister-Titel zu sichern. 

Direkt zu Beginn des Spiels nutzten die Hamburger Gäste ihren ersten Drive der Partie, um schnell mit 00:06 in Führung zu gehen. Doch auch die Young Huskies konnten ihrerseits, in Form eines langen Passes von Quarterback Felix Hamelmann auf Wide Receiver Anton Calamita, früh punkten und so stand es nach wenigen Minuten bereits 07:06 für die Huskies. Im Anschluß fanden auch die jeweiligen Verteidigungen besser ins Spiel, sodass die zahlreichen Zuschauer erst im zweiten Viertel erneut Punkte zu sehen bekamen. Hamelmann fand erneut Calamita für einen langen Pass und den Ausbau der Führung auf 13:06. Nachdem Hamelmann dann kurz darauf auch Wide Receiver Ole Kuchenbecker zum 21:06 in der Endzone fand, schien das Spiel früh eine deutliche Richtung zu Gunsten der Hausherren zu nehmen. Doch die Gäste hatten ihre Einwände dagegen, für sie musste ein Sieg her, wenn man noch eine rechnerische Chance auf die Playoffteilnahme haben wollte. Kurz vor der Halbzeit nutzten sie eine Lücke in der Defense der Huskies und verkürzten mit einem langen Pass auf den 21:14 Pausenstand. 

Nach der Pause zeigten sich beide Verteidigungen noch stärker als bereits im zweiten Quarter. Die jeweiligen Angriffe konnten kaum Raumgewinne erzielen und versuchten vergebens ein Mittel gegen die gegnerische Dominanz zu finden. Spät im dritten Viertel gelang es dann den Gästen durch einen langen Pass auf 21:21 auszugleichen. Die Young Huskies hatten ihrerseits mit großen Problemen in der Offense zu kämpfen. Mehrere Leistungsträger fielen im Laufe des Spiels verletzungsbedingt aus und so gelang es ihnen nicht, gegen die Defense der Devils anzukommen. Im vierten Quarter erhöhten die Gäste ebenfalls per langem Pass auf den 21:28 Endstand, den die Hausherren trotz einer starken Endphase nicht mehr ausgleichen konnten. 

"Das Ergebnis ist das Resultat davon, wenn man versucht mit Minimalismus ein Spiel zu gewinnen. Wir waren nicht gut vorbereitet und haben den Gegner anscheinend nicht ernst genug genommen", so Head Coach Sebastian Schulz nach dem Spiel. "Wir haben stark begonnen und den Gegner dominiert, allerdings waren wir uns zur Halbzeit wohl zu sicher und haben das Spiel nicht mehr ernst genommen. Dazu kamen einige Verletzungen die wir heute nicht kompensieren konnten."

Am kommenden Sonntag reisen die Hamburg Young Huskies zum letzten Spiel der regulären Saison zu den Berlin Rebels. Durch einen Sieg gegen die Rebels, die ebenfalls noch Playoffchancen haben, könnten sie sich am letzten Spieltag den ersten Tabellenplatz und damit das Heimrecht im Viertelfinale sichern. Im Parallelspiel der Junior Devils gegen die Dresden Monarchs, den beiden anderen Teams mit Playoffchancen, entscheidet sich dann in welcher Konstellation die Gruppe Nord in den Playoffs vertreten sein wird. 

 

Punkte für die Huskies:

Calamita 12 (2 TD)
Kuchenbecker 7 (1 TD 1 PAT)
Hamelmann 2 (1 2pt-Conv)

twitter share
© 2018 Hamburg Huskies American Sports e.V.
Back to Top